Achtung ! Diese Seite wird z.Zt. nicht aktualisiert. - Für aktuelle offizielle Infos siehe www.alpenverein-sachsen.de

 

Home Termine Ergebnisse Informationen Ag-Wkk
   
Informationen
Allgemeines
Wettkampf-
teilnahme
Wettkampf-
organisation
 
» aktueller Modus
Klettern
Bouldern
 
» Regeln
National
International
Anti-Doping


   
Regelinformationen

 Regelwerk
Das Reglement für internationale Wettkämpfe wird durch die Gremien der UIAA (Union International Artificil Alpinique) bzw. der ICC (International Council for Competition Climbing) festgelegt und sind unter www.DigitalRock.de einzusehen.

Die international gültigen Bestimmungen für das Wettkampfklettern bilden gleichzeitig die Grundlage für die nationalen und regionalen Wettkampfbestimmungen.

Die Wettkampfregeln oder Wettkampfbestimmungen für regionale und nationale Wettkämpfe und ihre jeweiligen Aktualisierungen können auf der Internetseite des Deutschen Alpenvereins sowohl als auch unter www.DigitalRock.de eingesehen werden. In den aktuell gültigen Wettkampfbestimmungen des DAV für das Sportklettern werden in 12 Paragraphen Fragen zu Grundsatzbestimmungen, Startlizenz, Teilnahmeberechtigung, Alterklasseneinteilung, Startreihenfolge, Ranglistensystem, Nationalen, Regionalen und Sektions-Kletterwettbewerben sowie zu Disziplinarbestimmungen und der Deutschen Sportkletter-Nationalmannschaft des DAV geregelt.

Die Bestimmungen zur Anti-Doping - Verordnung richten sich nach den Vorgaben des Deutschen Sportbundes. Demnach können Dopingkontrollen während eins Wettkampfes oder im unmittelbaren Anschluss nach Beendigung des Wettkampfes durchgeführt werden. Zu diesen Kontrollen kann jeder Wettkampfteilnehmer verpflichtet werden. Die zweite Möglichkeit besteht darin, unangekündigte Kontrollen in der Heimatwohnung eines Sportlers durchzuführen. Davon sind jedoch meist nur Kaderathleten betroffen, die deshalb die Verpflichtung haben, Urlaub und Trainingsaufenthalte außerhalb ihres Heimatortes dem Verband zu melden. Den Kadermitgliedern werden außerdem regelmäßig die aktuellen Listen der verbotenen Substanzen zugeschickt, um die unwissentliche Aufnahme verbotener Stoffe z.B. durch Medikamente zu verhindern.

zuletzt Aktualisiert: 06.03.2011  |  nach oben